Bart Swings: Gold bei den Weltspielen in Cali

Der belgische Eisschnellläufer und Inline-Speedskater hat bei den Weltspielen in Cali in Kolumbien die Goldmedaille im 10.000 m Punkterennen gewonnen. Swings verzichtete auf die 500 m der Speedskater und das zahlte sich aus.

Der 22jährige Spitzensportler aus Herent bei Löwen (Flämisch-Brabant) galt im Vorfeld schon als Favorit auf der Distanz. Schon kurz nach dem Start sicherte er sich auf der Indoor-Piste in Cali die ersten Punkte und auf halbem Wege hatte er seine Beute schon fast im Netz.

Doch im Finale rückte der Taiwanese Yan-Cheng Chen auf, der Swings gehörig unter Druck setzte. Doch mit Hilfe des deutschen Speedskaters Felix Rijhnen, der am Ende Dritter wurde, konnte Bart Swings den Konkurrenten aus Taiwan auf Platz 2 verweisen.

Für Bart Swings bedeutet das Gold in Cali die erste Medaille bei den Weltspielen für nicht-olympische Disziplinen. In den kommenden Tagen will der junge Flame auf den längeren Distanzen wieder zuschlagen.

Doch bei den 10.000 m ging er nach eigenen Angaben an seine Reserven: „Es war schwer. Ich dachte eine Zeit lang, dass ich um Silber kämpfen müsste…“