Heißester 2. August seit Aufzeichnung der Wetterdaten

Dieser Freitag, der 2. August 2013, soll der bisher heißeste Tag des Jahres sein. Wetterämter und Behörden gingen von Temperaturen von bis zu 36°C aus. Es wurden lediglich 32,5°C, was immerhin den wärmsten 2. August seit Aufzeichnung der Wetterdaten belegt. Die Gesundheitsbehörden warnten seit Tagen vor der Hitze und haben Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet.

Gegen 13 Uhr am Mittag wurden belgienweit schon Temperaturen von 30 bis 32°C gemessen und damit waren die „tropischen Temperaturen“ ein Fakt. VRT-Wetterfrau Sabine Hagedooren sagte aber, dass der höchste je in Belgien registrierte Hitzerekord vom 27. Juni 1947 nicht gebrochen wird. Beim Wetteramt von Ukkel bei Brüssel wurden damals 38,8°c gemessen und im Kempenland knapp 40°C.

Das belgische Gesundheitsamt rät, viel zu trinken, sich nicht übermäßig zu bewegen, auf Sport zu verzichten, die Wohnung gut zu lüften (morgens und abends, wenn es kühler wird) und auf jeden Fall die Haut mit Sonnencrème einzureiben, wenn man sich in der Sonne aufhalten muss oder will. Doch sollte man auch nicht vergessen, ausreichend Nahrung zu sich zu nehmen, denn nichts oder nur wenig zu essen sorgt für eine zusätzliche Schwächung des Körpers.