Gedenkfeier für ermordete Lehrerin

Im Atheneum Erasmus im ostflämischen Deinze haben am Vormittag mehrere hundert Schüler und ehemalige Schüler an einer Gedenkfeier für Aurore Ruyffelaere teilgenommen. Die 29-jährige Lehrerin aus De Pinte wurde vor einer Woche ermordet, als sie nachts von den Genter Festen heimkehrte.

Die Gedenkfeier fand in der Schule statt, wo die junge Frau unterrichtete. Die Feier begann mit der Pflanzung eines Baums in der Nähe des Speisesaals der Schule. Danach flogen dutzende Ballons zum Himmel an denen ein Foto der Ermordeten mit einer persönlichen Widmung der Teilnehmer auf der Rückseite hing.

Danach wurde der Frau in Anwesenheit der Eltern, Schüler, ehemaligen Schüler, Kollegen und Freunden während einer kurzen Andacht gedacht.

Das Spiel des Erstligisten AA Gent in dessen neuen Stadion gegen KV Mechelen begann um 14.30 Uhr ebenfalls mit einer Schweigeminute für Aurore Ruyffelaere (Foto, links). Das Begräbnis findet nächste Woche statt.