Zweites Gold für Bart Swings

Bei den Weltspielen in Cali in Kolumbien hat der flämische Eisschnellläufer und Inline-Speedskater nach einem spannenden Endsprint nun auch die Goldmedaille im 20.000 m Speedskat- Straßenrennen gewonnen. Es ist bereits die dritte Medaille für Swings bei den Weltspielen.

Am Samstag war es dem 22jährige Spitzensportler aus Herent bei Löwen (Flämisch-Brabant) beim 15.000 m – Rennen nicht gelungen, sich einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erkämpfen. Am Sonntag gelang das auf der 20.000 m Straßenstrecke dann wohl sehr erfolgreich.

Von Anfang an fuhr Swings in Führung, dabei unterstützt vom deutschen Teamgefährten Felix Rijhnen.

Vier Runden vor dem Ziel setzte sich Swings in Pole-Position und mit einem spektakulären Spagat-Finish sicherte er sich sein zweites Gold bei den Weltspielen für nicht-olympische Disziplinen. Der Neuseeländer Peter Michael wurde Zweiter und Jorg David Bolanos Villacorte aus Ecuador Dritter.

Donnerstag holte Swings die erste Goldmedaille über 10.000 m. Über 1.000 m holte er Silber. „Diese zweite Goldmedaille ist super. Deshalb bin ich zu diesen Weltspielen gekommen“, sagte eine überglücklicher Swings.