Champions League: Zulte Waregem ausgeschieden

Der belgische Vizemeister Zulte Waregem ist in der dritten Vorrunde zur Champions League ausgeschieden. Zulte Waregem verlor sowohl das Hin- als auch das Rückspiel gegen PSV Eindhoven. Die Niederländer waren eindeutig zu stark für die international unerfahrenen Westflamen, die jetzt in den Play Offs zur Europa League weitermachen.

Letzte Woche war der SV Zulte Waregem dem PSV in Eindhoven mit 2:0 unterlegen. Im Rückspiel am Donnerstagabend, das als Heimspiel im Champions League-tauglichen Constant-Vanden-Stock-Stadion des RSC Anderlecht in Brüssel absolviert wurde, verloren die Westflamen mit 0:3.

In der ersten Halbzeit (0:0) konnte Zulte noch standhalten und vergab sogar mögliche Chancen, doch die Rote Karte für Colpaert (kleines Foto) und der anschließend von Matavz umgesetzte Strafstoß leiteten das Aus für „Esseveh“ ein. Das 2:0 erzielte der belgische U 17-Nationalspieler Bakkali, den PSV schon vor Jahren aus Lüttich nach Eindhovenlotste, und in der Nachspielzeit legte Maher noch das 3:0 auf.

Zulte Waregem hat ausreichend Kapazitäten für die Erste Liga in Belgien, was die Vizemeisterschaft nicht zuletzt unterstreicht. Doch international müssen die Westflamen noch viel lernen, denn bis hierhin reichen die Kräfte noch nicht. Jetzt muss „Esseveh“ die Play Offs in der vierten Vorrunde zur Europa League überstehen.