28.488 € für verschwitzte Shirts der Roten Teufel

Die Spieler der belgischen Nationalmannschaft haben ihre während des Freundschaftsspiels gegen Frankreich getragenen Trikots versteigert. Diese Aktion brachte 14.244 Euro ein und soll für gute Zwecke gespendet werden. Der Königlich Belgische Fußballbund (KBVB) hat beschlossen, diese Summe nun auf 28.488 Euro zu verdoppeln. Das hat der KBVB am Donnerstag auf seiner Webseite bekannt gegeben.

"Insgesamt wurden nicht weniger als 1.041 Angebote registriert.", so der KBVB.

Der Betrag, der damit erzielt wurde, fließt in vier Projekte, die alle etwas mit Fußball zu tun haben: Football Kick-Off, Belgian Homeless Cup, Gezond scoort! und Restos du Coeur. Es sind allesamt soziale Projekte, die durch den sozialen Pfeiler des belgischen Fußballs Football+ Foundation ausgewählt worden sind.

Die Roten Teufel spielten am Mittwoch beim Freundschaftsspiel gegen Frankreich (0:0) im ausverkauften Koning Boudewijnstadion erstmals mit dem Logo des Football+ Foundation auf dem Arm. Die Trikots wurden eine Woche lang über den Webshop zum Kauf angeboten.