Strompanne führte zum Ausfall vom Atomreaktor Doel 4

Im Atomkraftwerk von Doel war der Reaktor 4 am Mittwoch plötzlich zum Erliegen gekommen. Der Ausfall erfolgte aufgrund eines Fehlers in einer Hochspannungskabine. Dadurch wurde das Sicherheitssystem automatisch aktiviert. Das bestätigte ein Sprecher von GDF Suez. Inzwischen ist der Reaktor wieder ans Netz geschlossen worden. Der Reaktor werde im Laufe dieses Donnerstags wieder mit voller Kraft arbeiten, hieß es.

Es werde erwartet, dass der Reaktor innerhalb von 24 Stunden wieder in Betrieb genommen werden könne, hieß es bei GDF Suez schon bald nach der Panne.

Diese soll keinerlei Einfluss auf die Stromversorgung der Kunden haben, sagte der Sprecher von GDF Suez.

Der Reaktor Doel 4 hat eine Höchstkapazität von 1.039 MW. Die Gesamtkapazität aller Reaktoren in Belgien (also in Doel und Tihange) beträgt 6.000 MW.

Am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr konnte der Reaktor wieder ans Netz geschlossen werden. Der Reaktor soll im Laufe des Donnerstags wieder mit voller Kraft laufen, gab der Sprecher von GDF Suez noch bekannt.