Hürdenläuferin Zagré schafft es nicht ins Finale

Anne Zagré hat sich am Samstag auf der Leichtathletik-WM in Moskau nicht für das Finale im 100 m-Hürdenlauf qualifizieren können. Die 23-jährige Brüsselerin berührte die neunte Hürde und finishte in ihrem Lauf als Letzte in einer Zeit von 13"66.

Kurz nach dem Lauf wurde sie disqualifiziert, weil sie die Hürde auch mit den Händen berührt hatte.

Am Freitag hatte sich Zagré mit der achten Zeit, 12"94, für das Halbfinale qualifiziert. Ihr belgischer Rekord steht bei 12"79. Für ein Platz im Finale war eine Zeit von 12"78 nötig.