Hotline: Viele Raucher würden gerne aufhören

Tabakstop, die kostenlose Telefon-Hotline, an die sich belgische Raucher wenden können, die von ihrer Sucht loskommen wollen, wird immer beliebter. Die Stiftung gegen Krebs stellte in ihrer jüngsten Untersuchung fest, dass über die Hälfte aller Raucher in unserem Land gerne damit aufhören möchten.

Mehr als die Hälfte aller Raucher in Belgien, 58 %, würde heute gerne schnell ihre Sucht aufgeben, wie die Stiftung gegen Krebs herausgefunden hat. Vergleichen mit letztem Jahr stieg die Zahl derer, die das Rauchen aufgeben möchten, um 7 %.

Die telefonische Hotline, an die man sich in diesem Fall wenden kann, ist kostenlos. Diese Beratungsstelle registrierte in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres eine Zunahme um über 40 % bei den Kontaktaufnahmen von Seiten der Betroffenen. Die Mehrheit der Raucher, die ihre Sucht aufgeben wollen, will dies mit medizinischer oder psychologischer Begleitung versuchen. Das ist laut Umfrage bei 70 % der Kandidaten der Fall.

Gründe für das Aufgeben des Rauchens, so eine Sprecherin der Stiftung gegen Krebs, gibt es viele: Rauchen schadet der Gesundheit, Rauchen ist vielen in diesen Krisenzeiten mittlerweile viel zu teuer und nicht zuletzt machen es gesetzlich festgeschriebene Einschränkungen Rauchern im öffentlichen Raum immer schwerer.