Spanien: Belgier mit 252 km/h geblitzt

Auf einer Autobahn in der Nähe der spanischen Stadt Valencia ist ein 31-jähriger Mann mit einer Geschwindigkeit von 252 Stundenkilometer geblitzt worden. Das berichtet die Zeitung Levante in ihrer Samstagausgabe. Der Raser musste sofort 9.000 Euro zahlen und ist seinen Führerschein 24 Monate los.

Der Mann fuhr einen Audi RS4. Dort wo er in die Radarfalle ging, war eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h zulässig. Er fuhr also mehr als doppelt so schnell.

Eine Streife der Guardia Civil machte den Raser unschädlich. Er wurde sofort dem Richter vorgeführt und musste sich mit der hohen Geldstrafe und dem Führerscheinentzug einverstanden erklären.