WM Ostende: Bart Swings ist nicht zu stoppen

Bart Swings hat am Dienstagabend bei der Speedskater-Weltmeisterschaft in Ostende seine vierte Goldmedaille gewonnen. Im Punktekurs über die 10 km-Distanz führte er das Feld von Start bis ins Ziel an. Bart Swings scheint nicht zu schlagen zu sein.

Bart Swings versuchte beim 10 km-Punktekurs gleich zu Beginn schon Punkte zu sammeln. In der zweiten Phase in etwa der Mitte des Rennens wurde er zudem von seinem ebenfalls hervorragend laufenden älteren Bruder Maarten unterstützt.

Zunächst wurde der belgische Speedskater noch von seinem französischen Dauerrivalen Alexis Contin angegriffen, doch in der Schlussphase konnte auch der Deutsche Felix Rijnen wichtige Zähler auf sein Konto bringen. Allerdings hatte Bart Swings bis dahin schon so viele Punkte, dass ihm sein Sieg nicht mehr zu nehmen war. Rijhnen wurde letztendlich Zweiter und holte Silber.

Bart Swings gewann bereits am Freitag Gold beim 10 km-Ausscheidungsrennen und am Sonntag gewann er die 1.000 m und Gold mit der belgischen Staffel. Ebenfalls am Dienstag holte die belgische Nachwuchs-Speedskaterin Sandrine Tas in Ostende die Bronzemedaille im Punkterennen. Nach Platz drei mit der belgischen Staffel ist dies das zweite Mal Bronze für Tas bei der WM im eigenen Land.

Am kommenden Samstag, dem Schlusstag der WM in Ostende, kann der 22jährige belgische Speedskater Bart Swings noch den Marathon durch die Straßen des mondänen Seebads gewinnen.