Sechster Saisonsieg für Standard Lüttich

Standard Lüttich hat seine derzeitige Klasse in der ersten belgischen Fußball-Liga im ersten Sonntagsspiel des 6. Spieltags einmal mehr unter Beweis gestellt. Der Tabellenführer gewann vor eigenem Publikum mit 2:0 gegen KV Kortrijk.

Standard Lüttich holte in der neuen Saison 18 von möglichen 18 Punkten. Und ganz nebenbei bemerkt: Die „Rouches“ kassierten bisher noch kein Gegentor! KV Kortrijk war mit einen eindeutigen Plan nach Lüttich gekommen. Man wollte die Gastgeber vom Tor weghalten und ihnen möglichst jede Torchance nehmen.

In der ersten Halbzeit gelang dies den Gästen aus Kortrijk auch, denn es ging mit einem 0:0-Unentschieden in die Pause. Nur ein Treffer von Ezekiel wurde nicht gegeben, denn der Lütticher Stürmer hatte bei der Ballannahme die Hand im Spiel. Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte kämpfte Kortrijk tapfer, doch Standard erhöhte den Druck auf den Gegner. Als dann Capon in der 53. Minute ebenfalls seine Hand im gegnerischen Strafraum gebrauchte, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Mpoku sorgte mit einem knallharten Strafstoß für die Lütticher Führung.

Kurz danach erhöhte Ciman per Kopf auf 2:0 und sorgte so für die Entscheidung. Danach kam Kortrijk noch nicht einmal mehr in die Nähe des Lütticher Kastens. Standard vergab danach noch einige Möglichkeiten, konnte dann aber den sechsten Saisonsieg in Folge ausgiebig feiern.

Am Sonntagabend kommt es noch zu folgenden Begegnungen: Zulte Waregem gegen RSC Anderlecht, SC Charleroi gegen Racing Genk und Waasland-Beveren gegen Club Brügge.