Schlechte Luft in Flandern

Die Luft in unseren flämischen Städten gehört zur ungesündesten in Europa. Die Kinder hierzulande leiden besonders darunter. Verschiedene Verbände, darunter auch der Umweltverband Bond Beter Leefmilieu, wollen jetzt etwas gegen die Luftverschmutzung in den großen Städten unternehmen.

Jeder in Belgien wohnende verliere etwa ein gesundes Jahr seines Lebens aufgrund der schlechten Luft hierzulande. Das sagt Erik Grietens vom Bond Beter Leefmilieu. Insbesondere unsere Kinder seien betroffen. "Sie leiden viel schneller unter Erkältungskrankheiten oder erkranken an Atemwegsinfektionen."

Die Luft in großen Städen wie Brüssel, Antwerpen und Gent gehört zu den ungesündesten in Europa. Der viele Verkehr ist die Ursache hiervon. Verschiedene Verbände ermahnen die Regierung, endlich etwas gegen diese Luftverschmutzung zu unternehmen.

Der Bond Beter Leefmilieu, der Brüsseler Umweltrat, der Familienbund, Ademloos (Atemlos) und die Genter Umweltfront planen Aktionen. So werden in Brüssel und Antwerpen verschiedene "Protestpicknicks" veranstaltet und in Gent werden weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt, um die Verschmutzung durch Feinstoff zu zeigen.