Van Damme Memorial: Bolt siegt und 3 Brüder rennen gleichzeitig

Am Freitag in Brüssel hat das 37. Ivo Van Damme Memorial statt gefunden. Usain Bolt war der Held des Tages. Er gewann das 100 Meter-Rennen haushoch. Beim 400-Meter-Lauf verpasste Jonathan Borlée nur knapp den Sieg.

Bolt lieferte seine zweitschnellste Zeit in dieser Saison ab. Er gewann das 100 Meter-Rennen haushoch. Der Sprintstar aus Jamaika brauchte 9,8 Sekunden. Nur bei der WM in Moskau war er noch schneller.

Beim 400-Meter-Lauf verpasste Jonathan Borlée (Foto links) nur knapp den Sieg. Das Zielfoto brachte die Entscheidung. Jonathan lief zeitgleich mit dem Briten Martyn Rooney über die Ziellinie (45,05 Sekunden). Die drei Borlée-Brüder, Kevin, Jonathan und Dylan, schrieben übrigens Geschichte, indem sie zusammen an den Start des 400-Meter-Laufs gingen. Kevin Borlée landete auf Rang vier, Dylan Borlée wurde Neunter.

Schnellste Frau über 100 Meter war die Jamaikanerin Shelly-Ann Frazier-Price.