Erneut Syrienkämpfer aus Belgien umgekommen

Schon wieder ist in Syrien ein junger Mann gestorben, der von Belgien aus in den Kampf dorthin gezogen war. Der Mann ist Flame mit marokkanischen Wurzeln. Der Bericht steht in der Zeitung Gazet van Antwerpen. Die Nachricht vom Tod des jungen Mannes ist der VRT inzwischen bestätigt worden.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um einen 22-jährigen Wirtschaftsstudenten aus Antwerpen. Er war um Neujahr herum nach Syrien aufgebrochen, um sich den Rebellen anzuschließen. Später ist ihm auch sein jüngerer 16-jähriger Bruder nach Syrien gefolgt.

Letzte Woche noch wurde bekannt, dass ein Syrienkämpfer aus Vilvoorde getötet worden sei. Inzwischen sollen mindestens acht Syrienkämpfer aus Belgien umgekommen sein.