Hooligan in Portugal war ein Polizist

Die Polizeizone Brüssel-West hat Ermittlungen gegen einen Beamten aus den eigenen Reihen aufgenommen. Der Polizist soll in eine Rauferei in Lissabon kurz vor Beginn des Championsleague-Spiels Benfica-Anderlecht verwickelt gewesen sein.

Vor dem Champions-League-Spiel vergangenen Dienstag hatten einige Anderlecht-Fans Rabatz gemacht. Ein Mann wurde daraufhin in Lissabon zusammen mit 6 weiteren Fußball-Fans festgenommen. Sie sollen unter anderem einen portugiesischen Polizeibeamten zusammengeschlagen haben.

Die sieben Belgier, die verhaftet worden waren, sind kurz darauf wieder freigelassen worden. Sie mussten ein Bußgeld bezahlen.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass einer der 7 Hooligans ein Polizist aus Brüssel ist.

Gegen den Beamten aus Brüssel ist jetzt ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden.