Europaliga: RC Genk gewinnt überraschend gegen Dynamo Kiew

In der Fußball-Europaliga hat Racing Genk mit 0:1 gegen Dynamo Kiew gewonnen. Gorius erzielte das einzige Tor. Standard und Zulte-Waregem konnten nicht siegen. Standard verlor sogar mit 1:2 gegen den dänischen Verein Esbjerg. Zulten Waregem kam im Jan Breydelstadion nicht weiter als ein 0:0 unentschieden gegen den englischen Zweitligisten Wigan.

Nur Genk konnte also einen Sieg vorweisen. Auf beiden Seiten wurde abwechselnd hart gekämpft mit einer leichten Überlegenheit von Kiew. Kurz nach der Pause gab jedoch Vossen schlau den Ball an Gorius ab, der das Leder diagonal ins Netz brachte: 0:1.

"Es ist ein Klischee, aber das ist ein Sieg von einem echten Team. Wir haben sehr hart gekämpft und den Raum auf einem großen Spielfeld gut genutzt. Was das Rasenspiel betrifft, so habe wir den Sieg nicht gestohlen. Wir sind viel ohne Ball gerannt. Unsere Art zu spielen verdient Anerkennung", sagte Jelle Vossen nach dem Spiel und fügte noch hinzu: "Am Ende spielten wir knallhart. Dabei sind wir gut weggekommen, aber das ist auch etwas, was man sich abtrotzt."

Standard rotierte hingegen gegen den dänischen Verein Esbjerg wie schon häufiger in dieser Saison, aber dieses Mal ging es schief. Standard ließ mehrere Chancen links liegen. Die Dänen holten in letzter Minute einen 1:2-Sieg. 

Und Zulte Waregem konnte seine Überlegenheit gegen den bescheidenen englischen Zweitligisten Wigan nicht in einen Sieg umwandeln. Es blieb 0:0.