Ein Waschkorb voll grauer Laken für eine bessere Luft

In Gent haben der Stadtbeirat für Verkehr, Filip Watteeuw (Groen) und seine Kollegin für Umwelt, Tine Heyse (Groen), einen Waschkorb mit ziemlich schmutzigen Laken eingesammelt. Es handelt sich um eine Aktion der Genter Umweltfront, um auf das Feinstaub-Problem aufmerksam zu machen.

"Wir haben den Stadtbeiräten für Umwelt und Verkehr einen Waschkorb voll mit nicht mehr weißen Laken überreicht", so  Christophe Rogolle von der Genter Umweltfront.

"Wir verlangen von ihnen mehrere Maßnahmen, die hier in Gent künftig zu einer besseren Luftqualität führen sollen."

Über 100 Genter hatten einige Wochen lang ein weißes Laken an ihre Hauswand gehängt. Die Mehrzahl dieser inzwischen "dreckigen" Laken sind jetzt überreicht worden.

Seit Anfang dieses Jahres ist die europäische Feinstaubnorm von 50 Mikrogramm pro m³ schon 35 Mal in Gent überschritten worden. Das sind die schlechtesten Ergebnisse in ganz Flandern.