Israel verhaftet iranischen “Spion” mit belgischem Pass

Am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv wurde am 11. September ein Mann verhaftet, der laut israelischem Geheimdienst Shin Beth ein iranischer Spion sein solle. Er besaß einen belgischen Pass und war im Auftrag der iranischen Revolutionsgarden unterwegs. Das teilte Shin Beth am Sonntag mit.
i Mansouri alias Alex Mans

Der 58-jährige Ali Mansouri war in Israel unter dem falschen Namen Alex Mans eingereist. Während seiner Vernehmung gab er zu, er habe als Geschäftsmann im Auftrag der iranischen Geheimdienste Betriebe gründen sollen, „mit dem Ziel, israelische und westliche Interessen zu schädigen.“

Im Gegenzug war dem Mann eine Belohnung von 1 Million Dollar versprochen worden, so Shin Beth. Bei seiner Festnahme habe er Fotos der amerikanischen Botschaft in Tel Aviv besessen.