Firmenpleiten: Neuer Rekord im September

Im gerade zu Ende gegangenen Monat September haben belgienweit 1.332 Unternehmen Konkurs anmelden müssen, wie das Wirtschafts-Informationsbüro Graydon am Dienstag meldete. Niemals zuvor gingen innerhalb nur eines Monats in Belgien so viele Firmen pleite. Auch die Zahl der dadurch verlorenen Jobs ist rekordverdächtig.

Der letzte Pleitenrekord in Belgien stammt aus dem Monat Oktober 2012. Damals mussten 1.220 Unternehmen Konkurs anmelden.

Durch die 1.332 Pleiten des vergangenen Monats verloren 2.833 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz. Höher war diese Zahl nur noch im November 2001, als die belgische Fluggesellschaft Sabena in Konkurs gehen musste. Dabei gingen seinerzeit fast 7.000 Arbeitsplätze verloren.

Nach Ablauf der ersten drei Quartale des Jahres 2013 steht der Zähler der Unternehmenspleiten in Belgien auf 8.904 Pleiten. Die Zahl der dabei verlorenen Arbeitsstellen beläuft sich seit Jahresanfang auf 19.934 Jobs.