Größtes Erotikkaufhaus Europas in Roeselare

Am 12. Oktober eröffnet Europas größtes Erotikkaufhaus Pabo im westflämischen Roeselare seine Türen. Es ist nicht nur das größte, sondern auch das frauenfreundlichste Erotik-Geschäft in Europa. Und dass das so ist, liegt daran, dass das Kaufhaus 70 Prozent seines Umsatzes in Belgien den Frauen zu verdanken hat. Das schreibt die Zeitung Het Laatste Nieuws.

In diesem Jahr feiert Pabo 20-jährigen Geburtstag in unserem Land. In den ersten Jahren sprach das Geschäft allerdings eher die Männer an. Mit einem Katalog, auf dem eine attraktive Dame das Cover zierte und einem ansehnlichen Angebot an Pornofilmen und aufblasbaren Puppen erzielte das Unternehmen 80 Prozent seines Umsatzes mit männlichen Kunden.

"In den letzten fünf Jahren hat in der Branche ein großer Wandel statt gefunden", weiß man bei Pabo. "Nicht mehr die Männer, sondern die Frauen dominieren den Markt: Derzeit machen sie 70 Prozent des Umsatzes aus."

Und dazu gehören auch ein frauenfreundlicher Katalog, Webshop, ein Kaufhaus, in dem vor allem Lingerie und Vibratoren, auch "toys" genannt, im Mittelpunkt stehen. Außer in Roeselare sollen auch die 9 anderen Pabo-Geschäfte in Belgien frauenfreundlich werden, denn Belgien gehöre laut Pabo zu den Top 10 europäischen Ländern in Sachen Erotikkonsum.

"Wir verkaufen in Belgien nicht nur 100.000 "toys"pro Jahr, sondern liefern jäjhrlich auch 112.000 Päckchen mit spannendem Inhalt an belgische Adressen." Übrigens gehen 576.000 Kataloge an belgische Haushalte und wird die Webseite im Durchschnitt drei Millionen Mal im Jahr besucht.