Club auf Verfolgerkurs hinter Lüttich

Club Brügge hat am Samstagabend einen wichtigen Arbeitssieg gegen OHL Löwen erzielt. Durch einen knappen 1:0-Sieg klettert der Club auf den zweiten Tabellenplatz, einen Punkt hinter Standard Lüttich. Lüttich muss am Sonntagabend noch bei Zulte Waregem antreten. Anderlecht verlor am Sonntagnachmittag zu Hause gegen Kortrijk.

Club Brügge gewann vor eigenen Publikum mit einem knappen 1:0 gegen Oud-Heverlee-Leuven. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Vadis Odjidja (Foto oben). Die Blau-Schwarzen nehmen mit diesem Sieg die Verfolgung von Tabellenführer Standard Lüttich auf, denn die „Rouches“ haben jetzt nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem Club. Aber, Standard muss noch antreten und ist am Sonntagabend bei Vizemeister Zulte-Waregem zu Gast.

Lokeren bleibt nach der dritten Niederlage in Folge auf Rang 6 in der Tabelle und verlor beim Sporting Charleroi mit 2:1. Die „Carolos“ profitierten dabei von einem schlechten Tag ihrer Gäste und kamen durch Kebano schon früh in Führung. Nach einer Stunde Spielzeit glich Lokeren durch Harbaoui aus, doch in der Schlussphase sorgte Houdret (kleines Foto) für die 2:1-Entscheidung. Sporting steht jetzt auf Rang 9.

Lierse SK und Waasland Beveren erzielten am Samstagabend wichtige Heimsiege. Lierse gewann 2:1 gegen Mons und Waasland mit dem 2:0 gegen Aufsteiger Ostende holte den ersten Sieg in der laufenden Saison. KV Mechelen hatte vor eigenem Publikum das Nachsehen gegen Cercle Brügge. Der kleinere der beiden Brügger Erstligisten gewann mit 1:2. KV Ostende und der RAEC Mons bleiben auf den Abstiegsrängen.

Am Sonntagnachmittag traf Rekordmeister RSC Anderlecht auf KV Kortrijk (siehe unten) und am Abend ist Standard Lüttich zu Gast bei Vizemeister Zulte-Waregem. Den Abschluss des 10. Spieltages in der ersten belgischen Fußball-Liga bietet die Partie AA Gent gegen Racing Genk.

Anderlecht verliert gegen Kortrijk

Im ersten Sonntagsspiel des 10. Spieltages hat Rekordmeister und Titelverteidiger RSC Anderlecht vor eigenem Publikum die vierte Saisonniederlage einstecken müssen. Nach der Partie gegen Olympiakos letzte Woche waren die „Veilchen“ offenbar noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte und zeigten gegen den KV Kortrijk kein gutes Bild.

Kortrijk-Stürmer Yvan Santini hatte im Laufe der ersten Halbzeit gleich zweimal die Führung auf dem Fuß, doch erst sein dritter Versuch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit führte zum Resultat und auch gleich zur Entscheidung, denn weitere Tore fielen nicht. Anderlecht suchte stets ein Loch in der Defensive der Gäste aus Kortrijk, fand diese jedoch nicht und wenn, dann gingen die Abschlüsse daneben.

Damit bleibt der Titelverteidiger mit 18 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz stecken, vor Vizemeister Zulte, Club Brügge und Standard Lüttich, dem Tabellenführenden mit der (bisher noch) vollen Ausbeute.