Belgiens Nobelpreisträger in der Übersicht

Bislang gingen insgesamt zehn Nobelpreise an elf Belgier. Der letzte Nobelpreis, den ein Belgier erhalten hat, ist schon eine ganze Weile her, nämlich im Jahr 1977. Damals wurde Ilya Prigogine der Nobelpreis für Chemie verliehen.

1904: Institut für Internationales Recht, Gent (Friedensnobelpreis)

1909: Auguste Beernaert (Friedensnobelpreis)

1911: Maurice Maeterlinck (Nobelpreis für Literatur)

1913: Henri La Fontaine (Friedensnobelpreis)

1919: Jules Bordet (Nobelpreis für Medizin)

1938: Corneille Heymans (Nobelpreis für Medizin)

1958: Pater Dominique Pire (Friedensnobelpreis)

1974: Albert Claude und Christian de Duve (Nobelpreis für Medizin)

1977: Ilya Prigogine (Nobelpreis für Chemie)

2013: François Englert (Nobelpreis für Physik)