Angela Merkel: "Die CDU Deutschlands trauert"

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich am Donnerstag ebenfalls zum Tode des belgischen Europapolitikers Wilfried Martens und nannte ihn einen patriotischen Belgier und überzeugten Europäer.

„Die CDU Deutschlands trauert um den langjährigen Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei (EVP) und früheren belgischen Premierminister Wilfried Martens. Ich spreche seiner Familie mein tief empfundenes Mitgefühl aus.“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Tode von Wilfried Martens.

„Wilfried Martens diente seinem Heimatland mehr als ein Jahrzehnt lang als Premierminister. Er war aber nicht nur patriotischer Belgier, sondern vor allem überzeugter Europäer. So gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der EVP, in der sich christdemokratische und konservative Parteien auf europäischer Ebene zusammengefunden haben. Von 1976 bis 1977 führte er als Präsident die EVP-Programmkommission im Vorfeld der ersten Direktwahl zum Europäischen Parlament. Seit 1990 stand er schließlich an der Spitze der EVP. Dank seines großen Geschickes und seiner Beständigkeit wurden zahlreiche Herausforderungen erfolgreich gemeistert - beispielsweise die Aufnahme neuer Parteien aus Ost- und Mitteleuropa nach dem Ende des Kalten Krieges.“

Der Christdemokrat aus dem belgischen Bundesland Flandern war Gründungsmitglied der EVP im EU-Parlament. Seit 1990 stand Martens an der Spitze der EVP, in der sich christdemokratische und konservative Parteien auf europäischer Ebene - darunter auch CDU und CSU - zusammenfanden.