De Wevers Nachbarn müssen wegen Cannabisanbau hinter Gitter

Die Strafkammer von Antwerpen hat am Freitag Marouane C. (34 Jahre) und Chaib Z. (27 Jahre) zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, wovon die Hälfte auf Bewährung. Die beiden Männer sind direkte Nachbarn des Antwerpener Bürgermeisters Bart De Wever und sie hatten bei sich zu Hause in Deurne Cannabis angebaut.

Die Taten kamen am 25. März 2013 ans Licht. An diesem Tag hatte die Polizei eine Hausdurchsuchung bei den beiden Verdächtigen durchgeführt. Der Hausdurchsuchung waren wiederholt Beschwerden der Nachbarn über einen möglichen Drogenhandel im Haus vorausgegangen. 

Mehr als 540 Cannabispflanzen wurden damals tatsächlich entdeckt. Außerdem wurden eine kugelsichere Weste und ein Fahrzeug beschlagnahmt. Die Besitzer der Wohnung haben wiederum 116.900 Euro an Entschädigungsvorauszahlungen wegen unvorhergesehener Schäden in ihrer Wohnung aufgrund der Pflanzenzucht erhalten.