Wegen Zigarette ins Koma geprügelt

In Sint-Niklaas (Provinz Ostflandern) ermitteln die Polizei und die Staatsanwaltschaft den Hergang und Verlauf einer Tat, bei der ein 29-jähriger Mann zusammengschlagen wurde. Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr am Bahnhof von Sint-Niklaas.

Das Opfer war gerade mit dem Zug aus Gent angekommen und wollte aus dem Bahnhof gehen, als zwei Unbekannte ihn um eine Zigarette baten. Das erzählt der Vater des Opfers.

Man habe das auf den Überwachungsbildern gesehen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt seien nur vier Personen auf dem gesamten Platz gewesen, darunter sein Sohn und ein anderer Man mit einem Rollwagen, der zum Taxistand wollte. Zwei Männer seien auf seinen Sohn zugekommen und hätten von ihm Zigaretten gewollt, so der Vater. "Mein Sohn gab ihnen Tabak, aber das reichte ihnen nicht." Der eine hätte dann begonnen, seinen Sohn zu schlagen.

Das Opfer hat einen Schädelbruch erlitten und lag vorübergehend im Koma. Inzwischen ist sein Zustand stabil.

Die Täter konnten inzwischen Dank der Bewachungskamera des  Bahnhofs identifiziert werden. Einer der beiden Männer ist am Dienstag auch festgenommen worden, um verhört zu werden.

404 Resource at '/content/vrtnieuws/de/error/404.sdi.html' not found: No resource found

Resource at '/content/vrtnieuws/de/error/404.sdi.html' not found: No resource found

Cannot serve request to /vrtnws/de/error/404.sdi.html on this server


Apache Sling