Cercle Brügge gewinnt das Stadtderby

Club Brügge hat am Donnerstagabend das prestigeträchtige Stadtderby gegen Cercle Brügge mit 2:0 verloren. Tabellenführer Standard Lüttich konnte ebenfalls nicht gewinnen und trennte sich mit 2:2 gegen Waasland-Beveren. Die Lütticher führen die Tabelle weiter an, haben jedoch nur noch einen Zähler Vorsprung von Racing Genk.

Standard Lüttich und Club Brügge leiden seit einigen Spieltagen in der ersten belgischen Fußball-Liga an der gleichen Krankheit. Vorne schießen sie nicht genug Tore, um zu gewinnen und hinten lassen sie zu viel rein. Das zeigte sich auch am Donnerstagabend wieder.

Lüttich kam gegen Waasland-Beveren durch Treffer von Reza und Batshuayi zweimal in Führung, doch jedes Mal konnte der Gegner ausgleichen. Für Waasland-Beveren, wo man sich gegen den drohenden Abstieg stemmen muss, ist dieser Punkt aus dem Remis gegen den Tabellenführer für den Klassenerhalt sehr wichtig. Tabellenführer Standard Lüttich hingegen hat nach einem fulminanten Saisonstart seit vier Spielen nicht mehr gewonnen.

Club Brügge hat ebenfalls seit einigen Spieltagen Ladehemmung und holte in drei Erstligabegegnungen keinen einzigen von möglichen 9 Punkten. Auch unter dem neuen Coach Michel Preud’homme konnte noch nicht gewonnen werden. Zu allem Überfluss hagelt es beim Club auch dauernd Rote Karten. Am Donnerstagabend flog Vasquez vom Platz. Cercle Brügge konnte sich nach Treffern von Buyl und Kabananga diebisch über die drei Punkte aus dem Derby gegen den „großen“ Stadtrivalen freuen (Foto oben).

Standard Lüttich bleibt an der Tabellenspitze, hat jedoch nur noch einen Punkt Vorsprung vor Racing Genk. Den Limburgern sitzt wiederum Vizemeister Zulte Waregem mit nur einem Zähler Abstand im Nacken. Club Brügge ist Vierter mit vier Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze.