Lokeren überrollt KV Mechelen mit 4:0

Im Freitagsspiel am 15. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga hat Lokeren vor eigenem Publikum mit einem fulminanten 4:0 gegen KV Mechelen gewonnen. Matchwinner war der Brasilianer Junior Dutra (Foto) mit gleich zwei Treffern.

Junior Dutra war regelrecht der Mann des Spiels. Zum ersten Mal in dieser Saison stand er in der Startelf von Lokeren, weil Topstürmer Harbaoui gesperrt war. Und Dutra packte diese Chance bei der Hand. Doch zunächst traf Taravel bereits in der 3. Minute, als er einen Freistoß von Patosi ins gegnerische Tor brachte. In der 22. Minute erhöhte De Pauw zum 2:0-Vorsprung, als er eine Ecke per Kopfball umsetzte. Die Defensive bei Mechelen sah in beiden Fällen gar nicht gut aus.

Nach dem Junior Dutra in der ersten Halbzeit noch eine Torchence vergeben hatte, schlug nach knapp einer Stunde seine Stunde. Zuerst köpfte er eine Vorgabe von Vanaken ein und danach brachte er einen Pass von De Pauw ins gegnerische Netz. Mechelen hingegen zeigte keine Gegenwehr und nur Keeper Pacovski verhinderte, dass die Niederlage noch höher ausfiel. Mechelen-Trainer Harm van Veldhoven sagte nach der Partie, dass Gegner Lokeren gegen seine Mannschaft die beste Partie der Saison gespielt habe.