Endlich wieder ein Sieg für AA Gent

AA Gent hat zum ersten Mal seit dem 31. August noch einmal einen Sieg einfahren können (Foto). Gent besiegte Charleroi auswärts mit 0:1. Cercle Brügge erzielte den vierten Sieg in Folge. Standard Lüttich und Club Brügge spielten am Sonntagnachmittag 0:0.

Die Partie SC Charleroi gegen AA Gent war lange Zeit ein eher langweiliges Spiel, in dem zunächst die Gastgeber die bessere Mannschaft war. Doch mit dem eingewechselten Soumahoro im Team gewann das Spiel von Gent an Qualität. Neto erzielte das einzige Tor der Begegnung und das reichte für drei wichtige Punkte bei AA Gent.

Im Abstiegsduell zwischen Ostende und Mons kamen die Gastgeber durch einen Treffer von Wilmet früh schon in Führung. Das 2:0 erzielte Siani (Foto) durch Strafstoß. Tabellenschlusslicht RAEC Mons schließt die Hinrunde in der laufenden Saison ohne einen einzigen Sieg ab und hat nur 3 Punkte auf dem Konto.

Oud-Heverlee Löwen (OHL) besiegte Lierse SK mit 2:0. Nach den beiden Treffern von Geraerts innerhalb von nur zwei Minuten machten die Gastgeber hinten zu und beschränkten sich darauf, die drei Punkte abzusichern. Die Gäste aus Lier konnten dem nichts entgegensetzen. Ihnen gelang kein einziger Angriff.

Cercle Brügge kommt derzeit nicht aus dem Jubeln hinaus. Gegen KV Kortrijk gab es am Sonntagabend einen deutlichen 3:1-Sieg, der den kleineren der beiden Brügger Erstligisten in die obere Tabellenhälfte auf Rang 8 mit 20 Punkten bringt. Cercle traf zunächst via Smolders (per Strafstoß) und Uchebo, bevor Matton den Anschlusstreffer für die Gäste aus Kortrijk erzielen konnte. In der Nachspielzeit erhöhte der eingewechselte Buyl auf den 3:1-Endstand. Kortrijk ist mit 25 Zählern Tabellensiebter.

Am Sonntag kommt es am 15. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga zu gleich drei Spitzenspielen: Standard Lüttich gegen Club Brügge (siehe unten), Racing Genk gegen den RSC Anderlecht und Zulte Waregem gegen Waasland-Beveren.

Standard und Club trennen sich torlos

Das erste Sonntagsspiel am 15. Spieltag war am Nachmittag die Begegnung zwischen Standard Lüttich und Club Brügge. Doch wer einen Klassiker der besonderen Art erwartet hatte, wurde enttäuscht. Die beiden selbsternannten Titelaspiranten trennten sich mit einem unspektakulären 0:0.

Zunächst starteten die Gastgeber mit schnellem Tempo und die Gäste kamen nur schwer ins Spiel. Lüttichs Keeper Kawashima brauchte erst nach einer halben Stunde einzigreifen. Doch auch die Lütticher Offensive brachte nicht viel zustande. In der zweiten Halbzeit wusste die Partei eigentlich nur mit Gelben Karten zu überzeugen und die wenigen herausgespielten Torchancen wurden allesamt vergeben.

Standard Lüttich bleibt mit 34 Punkten Tabellenführer, vor Racing Genk. Doch die Limburger könnten am Abend mit einem Sieg gegen Rekordmeister Anderlecht die Führung übernehmen. Club Brügge bleibt mit 30 Punkten Dritter. Doch auch dieser Tabellenrang ist nicht ungefährdet. Wenn Vizemeister Zulte Waregem im letzten Sonntagsspiel Waasland Beveren besiegt, dann überholt er den Club. Bei einem Unentschieden wäre immer noch der Gleichstand drin.