Nationales Stadion ohne Tartanbahn geplant

Das zukünftige Nationale Stadion, dass in den kommenden Jahren in der belgischen Hauptstadt Brüssel gebaut werden soll, wird definitiv ohne Athletikpiste entstehen. Die für den Stadionneubau verantwortlichen Gremien und potentielle Investoren haben sich darauf einigen können. Athletikwettbewerbe können aber noch bis 2020 im König Baudouin-Stadion am Heizel (Foto) bleiben.

Das neue Nationale Stadion steht in den Startlöchern, denn am Montag unterzeichneten die Verantwortlichen der Hauptstadt Brüssel, der gleichnamigen Region und der diversen Sportgremien gemeinsam mit potentiellen Investoren aus der Privatwirtschaft ein entsprechendes Prinzipabkommen.

Dabei wurde definitiv deutlich, dass dieses Stadion ein reines Fußballstadion werden wird, in dem kein Platz für eine Tartanbahn für die Leichtathletik vorgesehen wird.

Für die Veranstalter des jährlich stattfindenden weltberühmten Brüsseler Ivo Van Damme-Meetings - das zur Golden League gehört - ist dies keine gute Nachricht, doch der Athletikverband darf seine Wettbewerbe bis 2020 im König Baudouin-Stadion, das derzeitige belgische Nationalstadion veranstalten.

Danach hoffen die Sportverbände, über ein eigenes Sportstadion verfügen zu können. Auch hier werden Pläne geschmiedet.

Den Leichtathletikverbänden schwebt vor, ein internationales Trainingsstadion entstehen zu lassen, in dem sich während der gesamten europäischen Athletiksaison internationale Stars vom Kaliber eines Usian Bolt (Foto) auf ihre Starts bei den verschiedenen europäischen Meetings vorbereiten können.

Das derzeit am Rande des Heizel-Komplexes an der Stadtgrenze zwischen Brüssel und der flämischen Gemeinde Grimbergen in Planung befindliche Nationale Stadion wird also ein reiner Fußballtempel, mit dem sich unser Land auch an der für 2020 geplanten in der gesamten EU stattfindenden Europameisterschaft beteiligen will.

Um dieses Stadion aber rentabel zu machen, wenn dort weder Athletikwettbewerbe, noch Popkonzerte veranstaltet werden können, braucht es einen Verein, der dort heimisch werden soll. Der ist bereits gefunden und wird Belgiens Rekordmeister RSC Anderlecht sein.