Zulte patzt und verliert den 2. Tabellenplatz

Die Spitzenmannschaften haben ihre Spiele am vergangenen Wochenende fast alle gewonnen. Lediglich Zulte Waregem (Foto nach dem knappen Ausgleich) patzte und schaffte am Sonntagabend gegen KV Kortrijk nur ein 1:1-Unentschieden. Rekordmeister Anderlecht und Racing Genk gewannen sicher ihre Begegnungen.

Zulte Waregem zeigte am Sonntagabend auswärts gegen KV Kortrijk kein besonders gutes Spiel. De Smet brachte die Gastgeber nach 20 Minuten in Führung.

Zulte hätte schon früher in Rückstand geraten können, denn Santini vergab in der dritten Spielminute einen Strafstoß.

Der Vizemeister aber lief den Ereignissen hinterher und wurde erst in der zweiten Halbzeit besser. Doch auch nach Rot-Gelb für De Smet schaffte er es nicht wirklich, das Heft in die Hand zu nehmen.

Habibou (kleines Foto) rette erst in der 89. Spielminute mit seinem Tor einen Punkt für Zulte.

Und doch verliert die Mannschaft ihren zweiten Tabellenplatz an Club Brügge. Kortrijk klettert auf den sechsten Rang mit jetzt 27 Punkten.

Genk gewinnt

Racing Genk hingegen machte seine Sache gut und holte nach drei Spielen endlich noch einmal drei Punkte. Beim 3:0 gegen OHL Löwen war Gorius der Matchwinner, denn er traf gleich zweimal nach dem Kumordzl am Anfang der zweiten Halbzeit die Führung erzielen konnte. Genk steht in der Tabelle auf Rang vier und ist mit 35 Punkten nur einen Zähler hinter Zulte Waregem.

Anderlecht gewinnt knapp

Rekordmeister RSC Anderlecht gewann in einem wenig spannenden Spiel mit 2:1 gegen Cercle Brügge. Bruno erzielte zwar nach einer halben Stunde die Führung für Anderlecht, vergab aber auch einen Strafstoß.

Nach dem Ausgleich durch Kabananga nach einer gespielten Stunden mussten die Anderlecht-Fans bis kurz vor dem Schlusspfiff auf die Erlösung warten, denn Mitrovic traf erst in der 87. Minute. Anderlecht steht nach 17 Spieltagen mit 34 Punkten nur auf dem fünften Tabellenplatz - für den erfolgsverwöhnten belgischen Rekordmeister eher eine ungewöhnliche Stelle.