Belgier sparen weiter wie die Weltmeister

Die Belgier sparen weiter wie die Weltmeister. Das geht aus neuen Zahlen der Nationalbank hervor. Im Oktober stieg das Volumen der geregelten Spareinlagen auf über 247 Milliarden Euro an. Das ist ein neuer Rekord.

Der Betrag auf den geregelten Sparkonten stieg im Oktober auf 247,4 Milliarden Euro an. Das ist eine Zunahme um 644 Millionen Euro. Die Sparbeträge sind bereits seit einem Jahr am Steigen und das trotz der historisch niedrigen Zinsen.

Ein Grund dafür, dass wir massenhaft Geld auf unserem Sparkonto horten, ist deshalb vielleicht, dass man es jederzeit leicht abheben kann. Auch spielt die gesetzliche Einlagensicherung bis EUR 100.000 je Privatkunde eine Rolle.