Teuersten Stiefel der Welt kommen aus Antwerpen

2,4 Millionen Euro kosten die mit 38.883 Diamanten besetzten Stiefel des belgischen Designers Filip von A.F. Vandevorst. Das Antwerpener Modehaus A.F. Vandevorst hat die teuersten Stiefel der Welt am Mittwoch über den Laufsteg in Hong Kong trippeln lassen. Die Stiefel lassen einem vor lauter funkelnden Diamanten fast erblinden.

Auf dem Catwalk einer Dachterrasse eines Wolkenkratzers im schicksten Viertel von Hong Kong wurden die Schuhe am gestrigen Mittwoch vorgestellt. Auch unserer Königin Mathilde blieb beim Anblick dieser teuersten Stiefel der Welt der Mund offen stehen. Werden sie die Stiefel verkaufen soll sie den Designer Filip von A.F. Vandevorst gefragt haben.

Für 2,4 Millionen  Euro stünde das Paar zum Verkauf, so der Antwerpener Designer. Die Größe ist übrigens 39. Die Diamanten sind Stein für Stein in einer Goldfassung fest an den Stiefeln angebracht, damit kein Steinchen beim Laufen abfällt.

Doch eigentlich sind die Stiefel gar nicht zum Laufen geeignet, sondern sollen die Asiaten auf unsere Modedesigner aufmerksam machen. Bei den Chinesen müsse man mit etwas Besonderem auffallen. Die Chinesen seien vor allem wild auf italienische und französische Marken wie Gucci, Chanel, Versace, Dior... Diese Diamantenstiefel leiteten den Blick auf die belgische Mode. Eine Ausstellung allein reiche hierfür nicht mehr aus, erklärt Claire Tillekaerts von Flanders Investment and Trade (FIT) in der Zeitung Gazet Van Antwerpen.

Übrigens seien hier keine Steuergelder verbraten worden, sondern die Stiefel seien durch den Mode- und Diamantensektor finanziert worden. Flandern habe nur zur Organisation des Designevents selbst etwas hinzugezahlt.