KV Mechelen macht Club Brügge keine Probleme

In der ersten Fußball-Liga nimmt der Club Brugge mit zwei Punkten weniger als der Tabellenführer Standard den zweiten Platz ein. Der Club gewann mit 3:0 gegen den KV Mechelen. Zulte Waregem kam nicht weiter als ein 1:1 unentschieden gegen das Schlusslicht Mons. Anderlecht besiegte Waasland-Beveren mit 2:0. Der KV Kortrijk holte ein 1:1 unentschieden gegen Charleroi. AA Gent siegte mit 1:3 bei Lierse und Ostende - Cercle Brügge endete mit einem 2:0. Das Spiel Standard - OH Löwen endete mit einem 0:0 unentschieden.

Der Club Brügge hat ohne viel Mühe den KV Mechelen geschlagen. Der Club holte zwei Tore vor und eines nach der Pause: 3:0. "Wir haben heute ein anständiges Spiel hingelegt und waren gut organisiert. Wir waren allerdings ein bisschen zu langsam, aber wir waren vor allem effizient", so der Club-Trainer Preud'homme nach dem Spiel.

Mons hat Zulte Waregem im Zaun gehalten. Das Schlusslicht und der Vizechampion teilten sich die Beute nach einem 1:1 unentschieden. "Die Mentlität bei Mons hat sich verändert", betonte Spieler Tim Matthys. Zulte-Trainer Francky Dury meinte wiederum, dass sein Verein "nicht jeden Wettkampf in spitzenform sein kann".

Anderlecht beherrschte das Spiel gegen Waasland-Beveren von Anfang bis Ende. Der Champion verpasste mehrere Torchancen, aber ein Tor vor und eines nach der Pause reichte für den verdienten 2:0-Sieg aus.

Es sah lange danach aus als würde der KV Kortrijk Charleroi unterlegen sein, aber ein Tor am Ende sorgte doch noch dafür, dass die Gastgeber einen Punkt bekamen.

AA Gent hat zum vierten Mal in Folge gesiegt. Gegen den Lierse SK wurde es 1:3. "Alle hatten uns schon abgeschrieben (vor einem Monat, Red.), aber wir schauen nicht auf die Tabelle", so der Genter Torwart Padt.

Ostende hat gegen Cercle Brügge seinen fünften Saisonsieg geschafft. Der Verein holte ein 2:0 nach Toren von Canesin und Wilmet. "Die Intelligenz meiner Spieler war zu sehen", so der Trainer von Ostende Vanderbiest.

Am Sonntagnachmittag spielte Standard gegen den OH Löwen. Der Tabellenführer konnte keinen Punkt holen. Schönes Fußball war das nicht. Kurz vor der Pause gab es noch zwei rote Karten. Erst musste Cerigioni vom OH Löwen duschen gehen und danach war Carcela von Standard an der Reihe.