Racing Genk verliert das Heimspiel gegen Lokeren

Im letzten Sonntagsspiel des 18. Spieltags in der ersten belgischen Fußball-Liga unterlag Racing Genk (Foto) überraschend Lokeren vor eigenem Publikum mit 0:2. Die Limburger hatten den Gästen aus Lokeren nichts entgegenzusetzen. Genk vergab seine Chancen und hatte so das Nachsehen.

Die Limburger versuchten von Anfang an das Heft in die Hand zu nehmen, doch ihnen gelang gegen die ausgefuchst aufspielenden Gästen aus Lokeren kaum ein nennenswerter Spielzug.

Schon nach neun Minuten erfolgte die Führung für Lokeren, als Patosi seinen Ball perfekt in Richtung gegnerischem Pfosten schoss, wo ihn sein Kollege Dutra nur noch einzuköpfen brauchte.

Genk hätte etwas später ausgleichen können, als Odoi im gegnerischen Strafraum Hand spielte. Doch Jelle Vossen vergab den folgenden Strafstoß kläglich. Das zweite Tor der Begegnung fiel noch in der ersten Halbzeit, als Dutra perfekt auf Vanaken vorlegte, der ebenfalls ganz einfach einlochen konnte.

Die zweite Halbzeit spielten die Gäste aus Lokeren in Unterzahl, denn in der Nachspielzeit der ersten Hälfte flog Patosi mit Gelb-Rot vom Platz, als er mit einem Einwurf zu viel Zeit schinden wollte. Doch die zweite Halbzeit brachte nicht viel Sehenswertes, außer vielleicht nicht wenige vergebene Torchancen von Genk.

Die Tabelle nach 18 Spieltagen

In der Tabelle führt Standard Lüttich mit zwei Punkten Vorsprung vor Club Brügge. Anderlecht hat mit 37 Punkten zwei Zähler Rückstand auf den Club und ist Dritter, punktgleich mit Zulte Waregem. Dahinter folgt Racing Genk mit 35 Zählern. Lokeren ist jetzt Sechste und kletterte über Kortrijk hinweg. Dahinter folgt AA Gent nach einigen Siegen mit jetzt 27 Punkten.

Am Tabellenende steht Waasland-Beveren mit 10 Punkten vor Schlusslicht Mons mit nur 7 Zählern aus 18 Spielen. Zwischen Rang 11 und Rang 14 liegen nur zwei Punkte Unterschied: Aufsteiger Ostende hat 18 Punkte, gefolgt von Lierse SK mit 17 Punkten und den punktgleichen Mannschaften aus Mechelen und Löwen mit jeweils 16 Zählern.