17 Verletzte in Disco

In der limburgischen Kleinstadt Heusden-Zolder sind in der Nacht zum Sonntag 17 Menschen in einer Diskothek leicht verletzt worden. Teile der Deckenverkleidung waren heruntergefallen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hielten sich etwa 200 Gäste in der Disco ‚Grand-Prix‘ auf. Es brach Panik aus.

Warum die Gipsdecke herabfiel, steht noch nicht fest. Möglicherweise handelt es sich um Verschleiß. Die Diskothek Grand-Prix besteht bereits seit mehreren Jahrzehnten. Die Deckenverkleidung fiel auf die diesem Zeitpunkt fast leere Tanzfläche und einige Boxen.

Der medizinische Notfallplan wurde kurzfristig in Kraft gesetzt, da man zunächst Todesopfer befürchtet hatte. Nach Angaben der Feuerwehr wurden elf Menschen ins Krankenhaus gebracht, einige suchten von sich aus ein Krankenhaus auf, einige wurden vor Ort versorgt. Niemand wurde ernsthaft verletzt.