Zirkusverbot für Tiger und Elefant

Im belgischen Zirkus dürfen in Zukunft wilde Tiere ihre Dressurkunststückchen nicht mehr zeigen. Löwen, Tiger, Elefanten und Jaguare sind dort in Kürze verboten. In der Kamer des belgischen Parlamentes wurden die entsprechenden strengeren Regeln verabschiedet. Die Grünen und die flämischen Nationalisten N-VA stimmten mit der Mehrheit.

Laut Gesetzesentwurf dürfen in Zukunft nur noch Rinder, Büffel, Schweine, Lamas, Geflügel, Dromedare, Kamele, Frettchen, Kaninchen, Katzen, Hunde, Tauben, Gänze, Papageien, Kanarienvögel, Enten, Pferde, Esel, Ponys, Schafe und Ziegen noch von einer Zirkuskarriere träumen, vorausgesetzt, der Zirkus sorgt für eine artgerechte Unterbringung.

2011 hatte der Tierschutzrat die Zustände in der belgischen Zirkuswelt angeklagt. Wildtiere wurden dort oft auf zu kleinem Raum und nicht artgerecht gehalten. Daraufhin griff der Gesetzgeber ein.