Heimspiel für Stromae

Mit "Landgenoten, compatriotes", in beiden Landessprachen begrüßt der berühmte belgisch-ruandische Rapper und Musikproduzent Stromae das Publikum am Mittwochabend im AB- (Ancienne Belgique) Konzertsaal in Brüssel. Seine erste Nummer: "Ta fête".
All rights reserved to Matthias Engels

Stromae und die drei Musiker tragen alle das gleiche Outfit: Ein weißes Hemd mit Fliege und darüber ein Pullover mit geometrischem Muster. Die Musiker neben ihm tragen alle eine Melone, ein belgisches Symbol, das für René Magritte steht. Mit "Bâtard", auch aus dem neuen Album, folgt Stromae einem tanzbaren Beat mit einem tiefen trübsinnigen Text. Elektro und Chanson.

Paul Van Haver, so heißt Stromae eigentlich, der Belgier, der in Frankreich ein wahres Phänomen ist - sein neuestes Album "Racine carrée" ist dort das meist verkaufte Album des Jahres - ist und bleibt Belgier. Der meiste Text ist zwar auf Französisch, aber ab und zu wirft er auch schon 'mal niederländische Ausdrücke oder Halbsätze dazwischen wie "Alles goed?" oder, wenn der Saal bei "Tous les mêmes" tobt, "wel kalm blijven hé". Vor dieser Nummer wechselt er ein erstes Mal die Kleider und spielt seine "androgyne Figur" in den Vordergrund.

Sein Outfit ist wie im Videoclip, der seit dem gestrigen Mittwoch online ist und in einem Tag fast 400.000 Mal angesehen wurde.

All rights reserved to Matthias Engels

"Habe die Staatsbürgerschaft gewechselt"

Natürlich hat er u.a. auch "Formidable" im Programm und natürlich singt das Publikum mit. Stromae spielt wieder überzeugend den Betrunkenen auf der Bühne und am Ende leistet ihm ein Musiker sogar dabei Gesellschaft.

Gespielte Entrüstung und lautes Buhrufen setzt ein, als Stromae verkündet, er sein in den letzten Wochen in Frankreich gewesen und habe seine Staatsbürgerschaft gewechselt - ein Scherz, natürlich. Dann erzählt er, dass er den Franzosen versucht habe zu erklären, was eine Mitraillette (Maschinenpistole: Ein belgischer Snack aus Brüssel, der aus einem halben Baguette belegt mit gebratenen Fleischstücken oder Tatar, Pommes frites und unterschiedlichen Soßen besteht) oder eine Andalusien-Soße ist, "aber sie begreifen das einfach nicht."

Sein Appell an das Ausland, nicht mehr "French fries" zu sagen, wird mit Jubel begrüßt.

Als letzte Nummer ist "Alors on danse" angekündigt, der Song, der schon vier Jahre alt ist und mit dem Stromae bekannt wurde. Nach einer kurzen Pause wird ein stocksteifer Stromae auf die Bühne getragen, wieder in einem anderen Outfit, das für "Papaoutai". Das tatsächliche Ende des Konzerts ist das instrumentale "Merci", nach dem dann plötzlich das Licht aus geht - nach einer Show von insgesamt eineinhalb Stunden. 

In den kommenden Wochen und Monaten wird Stromae auch unter anderem in den Niederlanden, Deutschland und England auftreten.

All rights reserved to Matthias Engels
All rights reserved to Matthias Engels
404 Resource at '/content/vrtnieuws/de/error/404.sdi.html' not found: No resource found

Resource at '/content/vrtnieuws/de/error/404.sdi.html' not found: No resource found

Cannot serve request to /vrtnws/de/error/404.sdi.html on this server


Apache Sling