Nasse Füsse zu Weihnachten?

Die anhaltenden massiven Regenfälle zu Heiligabend schüren die Angst vor Überschwemmungen. Einige Wasserläufe melden schon gefährlich hohe Pegelstände. Das Wasserbaukundelaboratorium rechnet für heute Abend mit einer Vorwarnstufe im westlichen Becken.
(Archivbild)

Seit heute Morgen gilt dies für das Oberscheldebecken und den Kanal Kortijk-Bosuit-Moen. Zu echten Überschwemmungen kam es aber bisher nicht.

In Ostflandern wird für die kommende Nacht wohl mit Überschwemmungen gerechnet. Das betrifft den Maarkebach (Etikhove), den Zwalmbach (Nederzwalm) und morgen Vormittag den Molenbach (Mere).

Das flämische Umweltamt meldet weiter, dass in 15 weiteren Ortschaften mit nicht-kritischen Überschwemmungen gerechnet wird. 13 Hochwasserschutzbecken werden während der kommenden 48 Stunden gefüllt.