Belgien hat höchste Brustkrebsrate weltweit

Nirgendwo in der Welt gibt es mehr Brustkrebsfälle als in Belgien. Das geht aus Zahlen der Weltgesundheitsorganisation hervor und schreibt die Zeitung De Morgen.

Letztes Jahr wurden bei 188 von 100.000 Frauen Brustkrebs diagnostiziert. In 15 bis 25 Prozent der Fälle handelt es sich um erblich bedingten Brustkrebs. Die genaue Ursache der anderen Brustkrebsfälle zu bestimmen, sei sehr schwierig, sagt die Gynäkologin Marleen Temmerman.

"Brustkrebs wird immer mehr als eine Zivilisationskrankheit betrachtet, die mit der Umwelt, Luftverschmutzung, Ernährung, Lebensstil, Übergewicht, Sesshaftigkeit und ungenügender Bewegung zusammenhängt. Das sind alles Faktoren, die eine Rolle spielen. Es ist jedoch schwierig, einen bestimmten Faktor verantwortlich zu machen", so Temmerman.

Brustkrebs ist häufigste Krebsform in Belgien

Brustkrebs ist die häufigste Form von Krebs in unserem Land. Letztes Jahr sind 10.337 Belgierinnen daran erkrankt. 2.533 Frauen darunter sind an der Krankheit gestorben.

Was das Sterberisiko betrifft, so schneidet unser Land etwas besser ab als die meisten anderen Länder. Trotzdem stehen wir an der Spitze in Europa und das, obwohl hierzulande sehr viele Brustkrebs-Screenings statt finden.