Belgische Reederei kauft Maersk-Supertanker

Die belgische Reederei Euronav übernimmt die 15 Supertanker des dänischen Konkurrenzunternehmens Maersk und wird damit zum Marktführer in diesem Bereich. Euronav zahlt für die Öltanker 720 Mio. €, eine Summe, die den aktuellen Börsenwert der Reederei überschreitet. Gleichzeitig verdoppelt Euronav seine gesamte Flotte.

Die belgische Reederei Euronav aus Antwerpen wird durch die Übernahme der 15 nur etwa vier bis fünf Jahre alten Supertanker der dänischen Reederei Maerks zum Marktführer im Bereich des Überseetransports von Ölprodukten.

Mit dem 720 Mio.-Euro-Deal verdoppelt Euronav gleichzeitig seine Flotte. Die Supertanker, um die es sich bei dieser Übernahme handelt, gehören zum Typ VLCC, was „Very Large Crude Carriers“ bedeutet. Diese Tanker können zwischen 200.000 und 350.000 Tonnen Rohöl laden.

Die Euronav-Reederei betreibt schon jetzt die größten Öltanker der Welt - ein ULCC (Ultra Large Crude Carrier), 11 VLCC und 23 Suezmax-Tanker, denn diese fahren unter belgischer Flagge über die Weltmeere. Die belgische Wirtschaft hat allerdings wenig von diesem Megadeal, denn weder die bisherigen Euronav-Tanker, noch die von der Reederei jetzt erworbenen Supertanker können den Antwerpener Hafen anlaufen. Die Schelde, die Antwerpen mit der Nordsee verbindet, ist nicht tief genug für solche Riesenschiffe.

Euronav ist ein Tochterunternehmen der belgischen Traditions-Reederei „Compagnie Maritime Belge“ (CMB). Euronav selbst gehört zu 40 % Marc und Virginie Savereys und zu 20 % der Familie Livanos. Den Deal leitete Marc Savereys ein, ein Unternehmer, der kaum Risiken scheut.

Euronav finanziert die Tanker-Übernahme letztendlich mit Krediten in Höhe von 540 Mio. € und neue Investoren stecken etwa 257 Mio. € in das Projekt. Das Unternehmen hat derzeit einen Börsenwert von etwa 460 Mio. €. Marc Savereys hat überdies auch kräftig in den Zucker-Ersatz Stevia investiert. Über sein Unternehmen Stevia One steckte er kürzlich rund 50 Mio. € in ein von seinem Sohn Sebastiaan geleiteten Projekt um eine Steviaplantage in Peru.