Polizei rettet 31jährige vor Teufelsaustreibung

Die Polizei von Antwerpen hat eine 31 Jahre alte Frau vor Teufelsaustreibung durch ihre eigene Familie retten können. Die Tageszeitung Gazet Van Antwerpen meldete in ihrer Mittwochsausgabe, dass die Frau zum Christentum konvertiert war, was deren islamische Familie nicht akzeptieren wollte.

Antwerpener Polizisten konnten am vergangenen Sonntag gerade noch verhindern, dass die 31 Jahre alte Frau von ihrer eigenen Familie entführt wurde. Die Frau war vor einiger Zeit zum Christentum übergetreten, was deren islamische Familie nicht duldete.

Diese hatte bereits einen Imam dazu aufgerufen, ihre Tochter durch Exorzismus wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Nach Angaben von Gazet Van Antwerpen hatte der islamische Geistliche bereits ein Austreibungsritual vorbereitet. Offenbar schaffte es die 31jährige gerade noch, die Polizei anzurufen, bevor ihre eigene Familie sie aus ihrer Wohnung entführen konnte. Die Betroffene hatte sich zuerst noch mit Hand und Fuß gegen einige aggressive Familienmitglieder wehren können, die sie wohl hart angepackt hatten.

Die Polizei kam gerade noch rechtzeitig um Schlimmeres verhindern zu können. Sie verhaftete drei Brüder und einen Vetter der Frau und nahm entsprechende Ermittlungen gegen die Familie und den Imam auf. Die Redaktion von Gazet Van Antwerpen fand übrigens heraus, dass 2009 in der gleichen Straße in der Scheldemetropole eine 18 Jahre alte junge Frau bei einer Teufelsaustreibung ums Leben gekommen war.