Neuer Bahnchef will Wifi in allen Zügen und Bahnhöfen

Jo Cornu (Foto), Belgiens neuer Bahnchef, sagte in seiner Neujahrsansprache, dass er Wifi in allen Zügen und Bahnhöfen einführen wolle. Cornu will dafür sorgen, dass sich die Bahnreisen - ob Berufspendler oder Freizeitreisende - überall wohlfühlen sollen. Deshalb wolle er dafür sorgen, dass eine Bahnfahrt keine Zeitverschwendung ist.

Belgiens neuer Bahnchef Jo Cornu sorgt sich um das Wohlbefinden der Fahrgäste in den Zügen der Bahngesellschaft NMBS/SNCB. In seiner Neujahrsansprache sagte er, dass er auf absehbare Zeit Wifi in allen Zügen und Bahnhöfen des Landes einführen lassen wolle.

Doch Cornu ging noch weiter. Er könne sich auch vorstellen, dass in den größeren Bahnhöfen Versammlungs- und Sitzungsräume eingerichtet werden, damit sich Berufspendler dort auch zu Arbeitsgesprächen treffen können. In den Zügen könne er sich auch entsprechende Abteile vorstellen. „Der Reisende darf nicht das Gefühl haben, dass seine Zeit im Bahnhof verlorene Zeit ist. Wir müssen einen Mehrwert bieten.", sagte Cornu.

Am Donnerstagmorgen sagte Bahnchef Cornu gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion, dass zu bestimmten Themen eine deutliche Nachfrage bestehe: „Dabei geht es um spezifische Dinge, wie z.B. das Aufladen von mobilen Geräten. Wir müssen auch dringend etwas am Zugang zum Internet im Bahnhof unternehmen, was via Wifi eigentlich sehr einfach ist. Sehr nützlich können auch Arbeitsräume in den Stationen sein.“