Top-Jahr für Antwerpener Diamantenhandel

Der Antwerpener Diamantensektor hat ein Spitzenjahr hinter sich. Der Handel mit Rohdiamanten ist letztes Jahr um 8 Prozent gestiegen, der mit geschliffenen Diamanten um 4 Prozent. Der Gesamthandelswert beträgt 40 Milliarden Euro.

Die wichtigsten Exportländer sind Hong Kong - mit China -, Indien und die Vereinigten Staaten.

Auffallend ist auch, dass immer häufiger mit großen und teuren Diamanten gehandelt wird, sagt Ari Epstein vom Diamantensektor: "Man kann vor allem in den BRIC-Staaten (also in den aufstrebenden Volkswirtschaften, Red.!) sehen, dass die Mittelschicht aufsteigt. Die Menschen heiraten etc. und sie suchen schönere, teurere Diamanten. Die bleiben außergewöhnlich. Und das führt zu größeren, aber teureren Diamanten."