Aufgeflogen: Traktorbetrug über Belgien nach Österreich

Die niederländische Polizei hat am Dienstagfrüh Häuser in den niederländisch-limburgischen Städten Roermond und Haelen durchsucht. Die Hausdurchsuchungen erfolgten im Rahmen von Ermittlungen nach gestohlenen Landwirtschaftsfahrzeugen, die von den Niederlanden aus über Belgien nach Österreich transportiert wurden.

In diesem Fall handelt es sich um gemeinsame Ermittlungen der niederländischen Polizei und der belgischen und österreichischen Justiz und Polizei. Drei Personen sind vorläufig festgenommen worden.

Die drei Männer aus Roermond und Haelen werden zahlreicher Diebstähle und der Hehlerei von Landwirtschaftsfahrzeugen und -geräten wie Schweißgeräten verdächtigt.

Im vergangenen Jahr gingen bei der niederländischen Polizei mehrere Diebstahlmeldungenn aus Brabant und Limburg ein. Aufgrund der intensiven Zusammenarbeit österreichischer und belgischer Fahnder, konnte die Polizei die Bande ausfindig machen.

In Österreich wurden 24 Fahrzeuge wiedergefunden. Bei den Hausdurchsuchungen am Dienstag in den Niederlanden wurden unter anderem auch Spürhunde eingesetzt, um gestohlene Güter und anderes Beweismaterial zu finden und anschließend sichern zu können.