Deutscher Bunker in Nieuwpoort entdeckt

In unmittelbarer Nähe des Albert I.-Monuments in Nieuwpoort (Foto) ist ein bisher unbekannter Bunker entdeckt worden. Der offenbar deutsche Bunker wurde bei den Bauarbeiten für das neue Besucherzentrum zum Ersten Weltkrieg entdeckt. Der Bunker ist in sehr gutem Zustand, wie es bei der Stadtverwaltung von Nieuwpoort heißt.

„Es handelt sich dabei um einen bisher unbekannten Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der noch in einem sehr guten Zustand ist“, sagte Nieuwpoorts Stadtverordneter für das Bauwesen, Kris Vandecasteele (CD&V) am Montagmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion.

Der Bunker ist zwischen dem Monument zu Ehren von König Albert I. und dem Schleusenring in Nieuwpoort gelegen. Nach Ansicht von Vandecasteele sorgt die Entdeckung des deutschen Wehrmachtbunkers nicht für Probleme beim Bau des Besucherzentrums zum Ersten Weltkrieg. Offenbar ist dieser Bunker auf keinem Plan der Stadt verzeichnet.

Der Bunker soll jetzt renoviert und in die Anlage des Albert I.-Monuments integriert werden. Unklar ist allerdings, ob er ständig für Besucher geöffnet werden kann. Das hängt unter anderem mit dem Zustand der Statik zusammen. Vermutlich, so verlautete aus dem Rathaus von Nieuwpoort, befinden sich in der weiteren Umgebung des Areals noch weitere deutsche Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg.