“Winter hat uns völlig vergessen”

In Belgien könnte der aktuelle Winter der wärmste überhaupt werden. Bisher ist er zwar erst der zweitwärmste seit dem in unserem Land Temperaturen und Niederschlagsmenge gemessen und statistisch erfasst werden. „Nicht auszuschließen ist momentan sogar, dass wir den Rekord des Winters von 2006/2007 noch brechen“, meint VRT-Wettermann Frank Deboosere.

„Der Winter hat uns völlig vergessen“, stellt Deboosere fest. „Mit einer Durchschnittstemperatur von 6,2° steht der aktuelle Winter momentan noch auf Platz Zwei. Möglicherweise sorgen die milden Temperaturen der letzten Februartage aber noch dafür, dass der bisherige Temperaturrekord noch gebrochen wird.“

Bisher hat es noch fast überhaupt nicht gefroren. „Nur an drei Tagen fiel die Temperatur unter 0°, aber während einer Nacht lag die Mindesttemperatur nur bei – 0,1°. Tagsüber wurde am kältesten Tag sogar noch eine Höchsttemperatur von 4,1° gemessen und das hat es bisher noch nie gegeben.“ Für den heutigen Dienstag wird eine Höchsttemperatur von 12 Grad erwartet und auch während der kommenden Tage wird mit Höchstwerten um die 10° gerechnet.

Weil kaum Straßenglätte festgestellt wurde, mussten bisher erst 7.000 Tonnen Salz gestreut werden. Vergangenes Jahres waren es Mitte Februar schon 52.000 Tonnen. Das bedeutet eines Ersparnis von 2,5 Millionen Euro.