Radprofi Kristof Goddaert tödlich verunglückt

Am Dienstag ist der belgische Radprofi Kristof Goddaert bei einem Trainingsunfall in einem Industriegebiet im Antwerpener Hafen ums Leben gekommen. Ein Linienbus konnte dem Gestürzten nicht mehr ausweichen und überfuhr ihn.

Kristof Goddaert wurde nur 27 Jahre alt. Der belgische Radprofi von der Schweizer Mannschaft IAM Cycling war zuletzt bei der Katar-Rundfahrt zu sehen gewesen. Offenbar war Goddaert am Dienstagnachmittag auf flachen Straßen im Gebiet des Antwerpener Hafens beim Training unterwegs, als er auf den Bahnübergang einer stillgelegten Strecke zu Fall kam.

Direkt hinter dem Radsportler fuhr ein leerer Linienbus der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn her, der gerade aus einem Depot gekommen war. Der Bus konnte dem gestürzten Radfahrer nicht mehr ausweichen und überfuhr ihn. Goddaert war offenbar sofort tot. Der Busfahrer wurde unter Schock in ein Krankenhaus eingeliefert.