310 Jobs bei Saint-Gobain in akuter Gefahr

Das Glaswerk von Saint-Gobain in Auvelais in der Provinz Namür steht vor dem Aus. Am Freitagmorgen gab die Direktion im Zuge einer außergewöhnlichen Betriebsratssitzung bekannt, dass die so genannte „Renault-Prozedur“ eingeleitet wird. Über 300 Arbeitsplätze sind in Gefahr.

Der Standort von Saint-Gobain Glass in Sambreville bei Auvelais ist bereits seit geraumer Zeit in akuter Gefahr und steckt seit fast genau einem Jahr in finanziellen Schwierigkeiten. Zudem wurde im Februar 2013 die letzte Glasschmelze stillgelegt.

Seit dieser Zeit ist der Großteil der Belegschaft, mehr als 300 Beschäftigte, fast permanent in Kurzarbeit. Über die so genannte „Renault-Prozedur“ wird die Schließung des Werks inklusive eine kollektive Entlassung der Belegschaft abgewickelt.