Nach Belgacom auch Base im 4G-Netz in Belgien

Alle Kunden des Telekomanbieters Base in Belgien können mit einem kompatiblem Smartphone in Zukunft über das schnelle 4G-Netz verfügen, gleich welche Abo-Form sie mit dem Provider vereinbart haben. Dies teilte Base am Freitag offiziell mit.

Das 4G-Angebot von Base soll für alle Kunden gelten und soll auch nicht nach Ablauf einer bestimmten Zeit ablaufen, wie das beim Konkurrenten Belgacom der Fall ist. Hier gilt das Angebot einige Monate lang als kostenlos, damit die Kunden dieses testen können. Danach werden Tarife verlangt. Wer ab September bei Belgacom keinen entsprechenden Vertrag abgeschlossen hat, wird keinen Zugriff mehr auf schnelles Internet über 4G haben.

Mobistar, ein weiterer belgischer Telekomanbieter testet das 4G-Netz derzeit über einige Kunden, hat den Vorgang aber noch nicht an dem Markt gebracht. Bisher gewährte Base nur Kunden, die teurere Abonnements haben, Zugang zum 4G-Netz in Belgien, doch jetzt wird dieser Service allen Kunden gewährt. Base hat vier Millionen Kunden im Land und bietet ab sofort 4G in rund 400 Städten und Gemeinden.